07.10.20

Projekt „Bremer Recht macht Schule“

Das Projekt „Bremer Recht macht Schule“, das federführend von der Senatorin für Bildung und der Senatorin für Justiz organisiert wird, wird trotz der coronabedingten Einschränkungen anlaufen. Der Bremische Richterbund unterstützt die Ressorts bei der Projektplanung und hofft, viele Kolleginnen und Kollegen für ein Engagement begeistern zu können. Ziel ist, die gute Zusammenarbeit, die es zwischen Schulen / einzelnen Lehrern und den Staatsanwältinnen und Staatsanwälten, Richterinnen und Richtern gibt, zu erleichtern und verstetigen.

Wir treten als Bremischer Richterbund als Kooperationspartner auf, weil wir das Gelingen dieser Zusammenarbeit verbandspolitisch unterstützen wollen. Rechtsstaatserziehung, Verständnis und Interesse für die Arbeit der Justiz in der Bevölkerung und nicht zuletzt Nachwuchsgewinnung für alle Berufe in der Justiz liegen in unser aller Interesse.

Unter https://www.justiz.bremen.de/service/bremer_recht_macht_schule-15386 finden Sie alle Informationen zu dem Projekt und den Link zum Anmeldeformular, über das Sie Ihre Mitarbeit anbieten können. Das Programm ist breit aufgestellt und noch in der Entwicklung. Jede Art der Unterstützung ist gerne gesehen. Es besteht dabei auch die Möglichkeit, nur bei einem der angebotenen Formate mitzumachen (z.B. Empfang von Schulklassen im Gericht oder Besuche in Schulklassen). Die Behörden haben es dankenswerterweise übernommen, unsere Angebote und die Anfragen der Schulen zusammen zu bringen.

 

Ansprechpartnerin

Bild von Gesa Kasper Gesa Kasper Stellvertretende Vorsitzende
Telefon--- Fax --- E-Mail kontakt@richterbund-bremen.de